Dein Beitrag

So kannst du nachhaltiger sein

Du bist der letzte Schritt dabei, die Modeindustrie nachhaltiger zu machen! Mit diesen einfachen Dingen kannst du unseren Planeten besser schützen und sogar dafür sorgen, dass deine Kleidung länger hält.

Besser Einkaufen

Entscheide dich für 100% - Man kann Kleidung nur dann recyceln, wenn sie zu 100% aus einem Material besteht, zum Beispiel ausschließlich aus Wolle oder Baumwolle. Entscheide dich gegen eine Mischung aus unterschiedlichen Fasern, da diese nicht wiederverwendet werden können. 

Kaufe besser ein - Wähle so oft du kannst nachhaltige Kleidung aus, die lange hält und von Marken hergestellt wird, die nachhaltige Zertifizierungen haben. 

Tausche Kleidung - Es muss nicht immer etwas Neues sein. Es gibt in jeder Stadt Events und Online Gruppen, bei denen man mit anderen Leuten Kleidung tauschen kann. Es ist auch eine tolle Möglichkeit, neue Leute kennenzulernen! 

Der 30-mal-tragen Test - Diesen Tipp lieben wir besonders. Livia Firth ist die Gründerin von Eco Age (einer Beratung für Nachhaltigkeit) und hat die #30Wears Kampagne ins Leben gerufen. Wenn du etwas Neues kaufst, frag dich einfach: Werde ich den Artikel mehr als 30 mal tragen. Wenn die Antwort nein ist, denk darüber nach, vielleicht etwas anderes zu kaufen.

Frag einfach nach - Manchmal ist es am besten, einfach mit den Marken zu sprechen und sie zu ihren Produktionsmethoden und Engagement für die Umwelt zu fragen. Schreib uns gerne, falls dir irgendetwas nicht klar ist!

Shop Now

Besser Waschen

Unser Wäsche-Waschen hat einen gewaltigen Einfluss auf die Umwelt. Wusstest du, dass fast 440 kg CO2 pro Jahr in die Atmosphäre gelangen, wenn man alle zwei Tage 5kg Kleidung wäscht? Diese Zahlen wirken abstrakt, aber sie machen etwas aus. 

Mit diesen Tipps kannst du den Einfluss deiner Wäsche reduzieren, ohne einen Unterschied zu spüren. 

Shop Now

5 Tipps für deine Wäschepflege

Keep it cool - Studien zeigen, dass Waschen mit 30 Grad genauso sauber macht wie mit 60 Grad. Wenn du die Temperatur auch nur um 10 Grad senkst, macht es schon einen großen Unterschied, also wasch einfach etwas kälter als sonst. 

Lass mal hängen - Beim Trocknen wird viel mehr Energie verbraucht als beim Waschen. Tatsächlich verbrauchen viele Trockner so viel Strom wie Waschmaschinen, Kühlschränke und Geschirrspüler zusammen! Häng deine Ihre Kleidung einfach zum Trocknen auf und schon bist du deutlich umweltfreundlicher. 

Wähle Öko-Produkte - Es gibt viele bezahlbare Optionen für umweltfreundliche Waschmittel, die keine gefährlichen Substanzen wie Phosphat oder Chlor enthalten. Vermeide am besten auch Weichmacher, da diese in der Regel umweltschädliche Stoffe enthalten.

Weniger Waschmittel - Waschmittel sind heute viel konzentrierter als früher und es passiert schnell, dass wir zu viel davon verwenden. Es reicht absolut aus, etwas weniger zu verwenden und spart auch noch Geld. 

Just do it - Der schwierigste Teil ist oft der Anfang, weil wir so gewohnt sind die Dinge auf eine Weise zu tun. Fang einfach mit einer Sache aus der Liste sein, der Rest folgt dann schon :)

Shop Now