Zero Waste im Badezimmer: Kosmetik ohne Plastik für Babies und Kinder

Das Bewusstsein für weniger Plastik im Haushalt entsprang bei mir ungewöhnlicherweise nicht in der Küche, sondern im Badezimmer. Als Studentin habe ich mehrere Jahre bei einem Kosmetikhersteller aus England gearbeitet, der für seine quietsch-bunten Shops bekannt ist, die man schon drei Kilometer gegen den Wind riecht. Und ebenfalls dafür, viele Produkte in fester Form, komplett ohne Verpackung oder zumindest ohne Plastik herzustellen.

Seitdem findet man bei uns im Bad immer ein festes Stück Seife, festes Haarshampoo und feste Badezusätze, feste Bodylotion sowie jede Menge Aluminiumdöschen mit cremiger Kosmetik. Was ich sonst noch lange nicht hinbekomme, schaffe ich also zumindest im kleinsten Raum unserer Wohnung.

 

plastic-free-cosmeticsPhoto by Holger Link on Unsplash

 

In der Drogerie scheint es manchmal unmöglich, plastikfrei Kosmetik zu kaufen, wenn man die vielen Reihen voller Fläschchen und Döschen mit einheitlicher Verpackung sieht. Aber es gibt sie, die kleinen Schätze – man muss nur ein wenig danach suchen. Alternativ zu Produkten in fester Form funktionieren zum Beispiel auch Schönmacher in Glasflaschen, Aluminiumdosen oder Behältnissen aus Bio-Kunststoff. Haar- und Zahnbürsten oder Ohrenstäbchen gibt es auch aus Holz anstatt aus Plastik. Sogar Wattepads sind inzwischen als wiederverwendbare Variante aus Baumwolle erhältlich und kommen nach dem Gebrauch ganz einfach in die Wäsche.

Doch wie sieht es eigentlich bei den Kleinen aus? Das habe ich mich erst kürzlich gefragt, als ich mich zwischen verschiedenen Checklisten für die Baby-Erstausstattung wiederfand – und gleichzeitig zwischen zahlreichen Tipps für Einmalfeuchttücher oder Wegwerfwindeln. Ob Stoffwindel oder nicht, daran scheiden sich die Geister und eine Diskussion würde hier eindeutig den Rahmen sprengen. Fest steht für mich allerdings, dass ich zu Hause keine Feuchttücher verwenden möchte und auch sonst nicht vorhabe, wegen des Kindes plötzlich deutlich mehr Müll im Badezimmer zu produzieren. Doch welche Alternativen gibt es zu Bübchen, Penaten und Co.?

Ich habe mich in den Shops ein wenig umgeschaut und tatsächlich einige Produkte speziell für die empfindliche Baby- und Kinderhaut entdeckt – nicht nur ohne Plastik, sondern ebenfalls frei von schädlichen Inhaltsstoffen oder sogar aus rein natürlichen Zutaten.

 

plastic-free cosmetics

 

 

9 plastikfreie Pflegeprodukte für die Kleinen:

 

  • Cheeky Cherub Baby Skin Balm von Gwdihw: Balsam gegen Milchschorf und trockene Haut. Schützt, nährt und beruhigt irritierte Haut mithilfe von Kamille. Die Dose ist aus Aluminium.
  • Organic Nappy Cream von Matarrania: Creme für eine optimale Pflege des empfindlichen Windelbereichs. Ist ohne Duftstoffe oder ätherische Öle auch für sensible Haut geeignet. Wirkt schützend, weichmachend, regenerierend und feuchtigkeitsspendend und kommt in einer Flasche aus Glas
  • Flüssiges Babypuder von Nappynat: Flüssiges Babypuder mit Eukalyptus und Reisstärke, ideal für empfindliche Haut. Frei von Parabenen, mit natürlichen Extrakten aus biologischem Anbau. Die Verpackung ist aus pflanzlicher Stärke und somit kompostierbar und biologisch abbaubar.
  • Kindershampoo für Haut und Haare von Rivelles: Shampoo mit nährstoffreichem Haferöl ohne Duftstoffe. Alle Inhaltsstoffe sind pH-neutral, glutenfrei und vegan mit einer Verpackung aus Bio-Kunststoff.
  • Pflegecreme Basic-Sensitive von Lavera: Schützt und pflegt trockene Haut besonders intensiv mit Bio-Sheabutter und Bio-Mandelöl. Vegane Naturkosmetik ohne Konservierungsstoffe, Paraffine und Mineralöle. Die Dose ist aus Aluminium.
  • Seifenstück "Fisch" von Savon du Midi: Aus Bio-Pflanzenölen, mit pflegender Sheabutter und blumigen Geranienduft.
  • Badebombe "Ickle Baby Bot". von LUSH: Veganer Badezusatz in fester Form. Lavendelöl entspannt und wird in der traditionellen Medizin bei Hautirritationen, Sonnenbrand und Insektenstichen eingesetzt.
  • Zahnbürste für Kinder von Ecobamboo: Weiche Zahnbürste aus Bambus. Die Borsten sind aus Nylon 4, was ebenfalls zu 100% biologisch abbaubar und BPA-frei ist.
  • Baby-Haarbürste von Bürstenhaus Redecker: Bürste aus Olivenholz mit Ziegenhaar, das besonders sanft und schonend für die Baby-Kopfhaut ist. Die Produkte werden aus heimischen deutschen Hölzern gefertigt.

  

Sonja

Sonja ist weit davon entfernt, einen nachhaltigen Kleiderschrank zu haben, ist aber überzeugt, dass auch kleine Schritte gute Schritte sind. Seit rund 10 Jahren lebt sie mit Ihrem Hund und ihrer Katze aus dem Tierheim in Berlin und arbeitet dort als freie Redakteurin für die Themen Fair Fashion, Organic Beauty, Travel und Tech.

Profil anzeigen

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.

Shop now