#GOODTHING - Eveline von Kenkô über Liebeshormone, Imkern und königliche Frühstücke

In unserer Interview-Reihe #GOODTHING sprechen wir mit Menschen, die die Welt zu einem besseren Ort machen. Eine davon ist Eveline von Kenkô: inspiriert von der innigen Verbindung zwischen Müttern und ihren Babies entwickelt sie natürliche Hautpflegeprodukte, die die innige Verbindung zwischen Müttern und Kindern widerspiegelt. Kenkô Pflegelinie besteht aus einem beruhigenden Körperöl, einer wundervoll cremigen Waschlotion und einem natürlichen Badeöl.

Wir haben uns von der ersten Sekunde in die Produkte von Kenkô verliebt und freuen wir uns riesig darüber, euch Eveline und ihr Label für den Start von Kenkô im Orbasics Shop vorzustellen!

orbasics-natural-skincare-products Foto von © Kenkô

Liebe Eveline, kannst du uns zuallererst ein bisschen von dir und deiner Familie erzählen? Wie bist du aufgewachsen, wo wohnst du jetzt und wie kann man sich euren Familienalltag vorstellen? 

Klar, gerne! Erstmal die grundlegenden Fakten: Ich bin mit meinem Mann Tim verheiratet und wir haben bald zwei Kinder. Einen Sohn namens James, der fast 2 Jahre alt ist, und im Januar erwarten wir ein Mädchen. Wir wohnen in den Niederlanden, genau in der Mitte zwischen Aachen, Maastricht und Liège. Die Gegend hier ist bekannt für ihre sanften Hügel, mittelalterliche Burgen, kleine Bauernhöfen und viele Apfelbäume. Ich liebe es, draußen zu sein, die Natur und unseren Garten zu genießen. Wir produzieren unseren eigenen Apfelsaft, ernten natürlichen Honig von unserem Bienenvolk und stellen eine lokale Delikatesse namens Apfelsirup her.

Aber genauso liebe ich auch die Atmosphäre in spannenden Städten, vor allem dort, wo Natur und Stadt eins werden. Stadtstrände, Beete auf Dächern… Für mich zeigen diese besonderen Orte, dass wir alle Teil der Natur sind und sie zu uns gehört. 

Was hast du vor Kenkô gemacht?

Wir sind mit Kenkô im Februar gestartet, direkt als die Covid-19 Pandemie anfing. Davor hatte ich einen eigenen Onlineshop für nachhaltige Beautyprodukte.

Dort habe ich viele tolle Labels aus der ganzen Welt verkauft. Dann wurde ich schwanger. Die Schwangerschaft und all die damit verbundenen Erfahrungen haben mich sehr inspiriert und mir neue Denkanstöße gegeben. Ich verabschiedete mich von meinem Onlineshop und konzentrierte mich ganz auf meine neue Idee: Kenkô, eine natürliche Hautpflege-Kollektion für Mütter und ihre Babies. Regional hergestellt und mit Nachhaltigkeit als absolutem Kernwert der Marke. Wir sind uns darüber bewusst, dass das Leben vergänglich ist und wollen etwas Gutes für die kommenden Generationen schaffen. Ich glaube fest an eine Art Kenkô Lifestyle, bei dem Nachhaltigkeit an erste Stelle steht.

natural-skincare-productsFoto von © Kenkô

Wie genau ist die Idee für eine natürliche Hautpflege entstanden?

Die Idee für die Kollektion kam mir während meiner Schwangerschaft. Viele angehende Mütter erleben ganz neue Gefühle, denken kritischer über ihr Leben nach und darüber, wie sie eine sichere und schöne Umgebung für ihre Kinder schaffen können. Diese Gedanken und Gefühle können positive Veränderungen in unserer Gesellschaft hervorrufen und sind eben genau dann besonders stark spürbar, wenn neues Leben entsteht. Mein Traum für Kenkô ist es, dass wir eine globale Marke für Mütter werden, die eine gemeinsame Denkweise teilen und eine bessere Welt schaffen.

Aber was hat das alles mit Kenkô zu tun? Wir wollen mit Kenkô nicht nur eine natürliche Hautpflege mit außergewöhnlich guten Inhaltsstoffen herstellen. Wir erschaffen eine zweite unsichtbare Schicht, die über das Physische hinausgeht. Im Zentrum stand dabei für mich die Frage: kann ich eine natürliche Pflegelinie entwickeln, die die unglaubliche Verbindung zwischen mir und meinem Kind widerspiegelt? Ich wollte ein Produkt erschaffen, das Mütter in der Schwangerschaft verwenden, zu dem es ein ähnliches Produkt für Babies gibt. Ich habe viel über diese Idee nachgedacht, recherchierte Tage und Nächte und schuf nach monatelangen Versuchen und Fehlern das erste Produkt.

Der Schlüssel zu den fertigen Kenkô-Produkten war schließlich, dass ich die Produkte in Zusammenarbeit mit anderen Müttern und vor allem während meiner eigenen Schwangerschaft entwickelt habe. In diesen 9 Monaten ist der Geruchssinn bei Frauen besonders ausgeprägt und so reagierte ich sehr intensiv auf unterschiedliche Gerüche. Auf diese Weise konnte ich einzigartige Produkte schaffen, die aufeinander abgestimmt sind und dadurch eine subtile Verbindung zueinander haben. Mein Ziel war es, natürliche Pflegeprodukte zu kreieren, die den natürlichen Bindungsprozess zwischen Müttern und ihren Babys stärken. Nach einigen Monaten und vielen Berichten unserer Kundinnen sind wir total glücklich darüber, dass das es funktioniert hat! Mütter und angehende Mütter lieben die Idee und die Produkte.

Derzeit entwickle ich gerade eine neue Produktlinie - ein zartes Körper-, Raum- und Wäschespray. Das neue Produkt soll schwangeren Frauen Kraft und innere Ruhe spenden und kann durch den zarten Duft auch danach im Babyzimmer mit einem Diffuser genutzt werden. Und wisst ihr was: ich bin wieder schwanger! Das macht die Entwicklung auf der einen Seite herausfordernd, aber das tolle ist natürlich, dass ich wieder meinen besonderen Geruchssinn besitze!

natural-skincare-productsFoto von © Kenkô

Wie wählst du die wunderbaren Düfte und Öle für deine natürlichen Produkte aus und wie können wir uns den Kreationsprozess vorstellen?

Unser Geruchssinn ist der ursprünglichste und geheimnisvollste unserer Sinne. In der gesamten menschlichen Evolution war unser Geruchssinn immer ein Schlüssel zu unserem Überleben und ruft dabei bestimmte Emotionen hervor. Dafür gibt es eine interessante wissenschaftliche Erklärung, die viel mit dem Liebeshormon Oxytocin zu tun hat. Dieses Hormon spielt eine essentielle Rolle bei der sozialen Bindung und unserer Fortpflanzung. Oxytocin wird zum Beispiel bei der Dehnung der Gebärmutter während der Wehen und bei Stimulierung der Brustwarzen während des Stillens freigesetzt. Dies hilft bei der Geburt, stärkt die Verbindung mit dem Kind und fördert die Milchproduktion. Unsere Produkte spiegeln diese Prozesse und stärken die Bindung zwischen Müttern und ihren Babies noch mehr. Außerdem entwickeln wir gerade besondere Rituale, bei denen das Liebeshormon durch die Verwendung von Kenkô-Produkten sozusagen “auf Bestellung” produziert wird.

Die besonderen Duftnoten suchen wir basierend auf den Emotionen, Assoziationen und Stimmungen aus, die sie hervorrufen. Mit Vanille zum Beispiel verbinden wir ein Gefühl der Sicherheit, Wärme und Gemütlichkeit. Das Sandelholz hat einen warmen und einhüllenden Duft, wirkt entspannend und ist für viele spirituelle Rituale von Bedeutung. Beide parfümierten Öle sind warm, weich und ebenfalls entspannend. Müttern hilft dieser Duft, sowohl Ruhe zu finden, als auch Energie zu tanken.

Wir haben uns bewusst dazu entschieden, einen Duft in unsere natürliche Hautpflege zu integrieren, da dadurch ein unverwechselbares Gesamterlebnis entsteht. Die Düfte entstammen jedoch nicht aus traditionellen Parfüms, sondern lediglich aus einer sorgfältig kuratierten Auswahl ätherischer Öle und natürlicher Inhaltsstoffe. Das Parfümöl für Mütter ist von sehr hoher Qualität aus den allerbesten biologischen Ölen. Und wir stellen sicher, dass das Öl für Babies hypoallergen und sicher in der Anwendung ist.

orbasics-natural-skincare-products Foto von © Kenkô

Was sollten Eltern bei der Hautpflege ihrer Babys wissen? 

Weniger ist auf jeden Fall mehr. Dein Baby braucht nicht viel in der Anfangszeit: viel Liebe und gelegentlich eins warmes Bad mit ein bisschen Badeöl sind das wichtigste. Nach dem Bad kannst du deinem Baby eine liebevolle Massage mit einem guten Babyöl aus hochwertigen Ölen geben. Dein Kind wird dieses Ritual lieben.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für dich? Wie lebst du es mit Kenkô und privat?

Das Wichtigste ist die Balance. Wir leben in einer wundervollen Welt inmitten eines Ökosystem, dass sehr anpassungsfähig ist und immer eine Balance für alle lebenden Arten zu finden versucht. Leider verstehen viele von uns Menschen die Wichtigkeit dieses Gleichgewichts nicht und bringen es immer wieder durcheinander. Wir sollten dieser natürliche Balance viel mehr Respekt entgegenbringen und nicht nur Symptome, sondern die Ursachen für die heutigen Gleichgewichtsverluste bekämpfen. Wir sollten unsere Kinder über unsere eigenen Fehler aufklären und zeigen, welche Auswirkungen übermäßiger Konsum hat. Geld und teure Autos sollten nicht wichtiger sein als eine nachhaltige Zukunft.

Der Schlüssel zu allem ist Bewusstsein und gute Bildung. Der Unterricht in Schulen sollte häufiger draußen stattfinden und von den Wundern der Natur handeln. Wir sollten wieder lernen, wie man Gemüse anbaut und anfangen, wie Imker zu denken. Wenn man einer Kolonie den ganzen Honig entzieht, können Bienen nicht überleben. Wenn man aber eine gute Balance schafft, gedeihen sie und produzieren natürlichen Honig im Überfluss. In meinem privaten Leben bin ich mir der Bedeutung dieses natürlichen Gleichgewichts bewusst und versuche, immer danach zu handeln.

Für die natürliche Hautpflege von Kenkô haben wir sorgfältig über unsere Inhaltsstoffe, die Rezepte und die Verpackung nachgedacht, aber genauso über unsere Partner und Verpackung. In den Niederlanden liefern wir wann immer möglich mit dem Fahrrad. Unsere Container bestehen aus 100% recyceltem Plastik und unsere Boxen sind aus paperwise, ein 100% biologisches und recyceltes Material. Gerade beschäftigen wir uns mit nachfüllbaren Verpackungen, da dies unseren Fußabdruck noch weiter verbessern würde. In unserem Büro und zu Hause nutzen wir dank unserer Sonnenkollektoren ausschließlich grüne Energie.

Wie sieht ein typischer Morgen bei dir aus? Hast du eine bestimmte Routine?

Mein Mann ist Unternehmer im Gastgewerbe und Besitzer von zwei Restaurants. Dank dessen können wir jeden Morgen mit einem gesunden, königlichen Frühstück starten. Er liebt es, alles mögliche an Gartengemüse zu fermentieren, so dass man bei uns oft hausgemachtes Kimchi oder Sauerkraut auf dem Frühstückstisch findet. Unser Sohn ist süchtig nach Pfannkuchen und Bananen. Deswegen essen wir viele Hafer-Pfannkuchen, oft mit warmen Kirschen aus dem eigenen Garten.

Durch die Pandemie hat sich unsere Routine ziemlich verändert, weil die Restaurants meines Mannes geschlossen sind. Der Lichtblick daran ist, dass wir jetzt noch mehr Zeit zusammen als Familie haben.

orbasics-natural-skincare-products Foto von © Kenkô

Welche Vorbilder inspirieren dich?

Alle Mütter. Aber auch so viele andere Menschen. Vor Kurzem habe ich eine Doku über David Attenborough gesehen, auch er ist ein großartiges Vorbild.

Was war bisher deine größte Herausforderung mit Kenkô?

Die Kreation unserer Düfte und die Auswahl einer Verpackung, die allen meinen Anforderungen entspricht. Ich bin nicht leicht zufrieden zu stellen. Es hat mich viel Arbeit und Kopfschmerzen gekostet, genau die Dinge zu finden, mit denen ich nun glücklich bin.

Und es liegen natürlich noch Herausforderungen vor uns. Wir wollen unsere Flaschen verbessern und ein System für die Wiederauffüllung finden. Wir wollen in Europa wachsen und eine Lifestyle-Marke mit großer Wirkung wurden. Und ich will eine gute Balance zwischen Kenkô und meiner Familie behalten. 

Wie schaffst du es, den Mama-Alltag und das Selbstständig-Sein unter einen Hut zu bekommen? Hast du spezielle Tipps für Mompreneurs?

Es ist wirklich eine große Herausforderung, denn Zeit ist so kostbar. Ich habe auf jeden Fall ein paar praktische Tipps.

Denke zuallererst darüber nach, nicht-essentielle Teile des Unternehmens abzugeben. Wir haben ein großartiges Team an Partner*innen, die uns viel Arbeit abnehmen und sehr zum Erfolg von Kenkô beitragen.

Fang früh an, denn die produktivsten Stunden sind am Morgen. Ich stehe immer eine Stunde vor meinem Kind auf und erledige schon mal wichtige Dinge im Haushalt und andere Aufgaben. Am Anfang fällt das etwas schwer, aber so hat man schon viel erledigt, bevor man sein Kind in den Kindergarten oder zu den Großeltern bringt. Lasst euch Zeit beim Frühstück, aber mach dafür ein schnelles Mittagessen. Mach am Nachmittag einen Spaziergang, damit der Geist wieder zur Ruhe kommt. Nehmt euch für das Abendessen Zeit und spielt davor oder danach mit euren Kleinen. Nachdem die Kinder im Bett sind, nimm dir Zeit für dich selbst und arbeite maximal noch eine Stunde. Und zu allerletzt, vergiss nicht, früh zu schlafen!

orbasics-natural-skincare-products Foto von © Kenkô 

Was wünscht du dir in der Zukunft für dich und deine Firma?

Mein Traum ist es, dass alle neuen Mütter in Europa von uns hören. Wir haben so viele Ideen und Pläne für neue Produkte, aber ich will mir bei allem viel Zeit lassen. Wir haben viele Mütter bei der Entwicklung unserer natürlichen Hautpflege mit einbezogen, und werden dasselbe für alle neuen Produkte tun.

Bitte vervollständige den Satz: “Kinder sind großartig, weil…“

… sie uns bedingungslose Liebe geben und fühlen lassen. Das ist einfach unbeschreiblich.” natural-skincare-productsFoto von © Kenkô 

--

Eveline, tausend Dank für dieses tolle Interview! Wir lieben deine Mission, mit natürlichen Hautpflegeprodukte die Verbindung zwischen Müttern und Babys zu stärken. Es ist sehr inspirierend, wie viel Sorgfalt und Liebe du in die Entwicklung der Produkte steckst und was du noch mit Kenkô vorhast! Zum Glück sind wir auf deine wundervollen Produkte gestoßen und dürfen diese auch in unserem Shop präsentieren!

Für deinen Kenko Traum, eine globale Marke für Mütter mit gemeinsamen Denkweise zu werden, drücken wir von Herzen die Daumen! Wir sind sehr dankbar für all die Weisheiten, die du mit uns geteilt hast und wünschen dir und deiner Familie alles Gute!

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.

Shop now