Warum unisex Kinderkleidung wichtig ist

Wie man Kleidung für jedes Kind macht, egal welches Geschlecht

Du hast es bestimmt selbst schonmal erlebt: Du betrittst beim Shoppen für deine Kinder die Mädchenabteilung und alles ist überladen mit pink und lila, Glitzer und Einhörnern. Auf der anderen Seite, bei den Jungs ist alles in blau und grün getaucht, voller Raumschiffe und Dinosaurier. Wir kennen diese Klischees nur zu gut. Klare Geschlechterunterschiede durch Farbe, Aufdruck oder Stil begegnen uns als Eltern praktisch jeden Tag.

Aber war das schon immer so? Wir erforschen, wie diese Klischees entstanden sind, warum unisex Kinderkleidung so wichtig ist und wie du gemeinsam mit deinen Kindern alte Stereotypen durchbrichst. 

unisex-kinderkleidung-orbasics
© Orbasics

Zeit im Wandel

Historisch gesehen wurden Babys jahrzehntelang in Unisex-Kleidung gekleidet. Erst in den 80er Jahren, als es möglich wurde das Geschlecht eines Kindes vor der Geburt herauszufinden, begann die Spaltung. Aber als Gesellschaft ändern wir langsam wieder unsere Ansicht davon,wie wir “für jungen” und “für Mädchen” definieren. Wenn es um das Thema Geschlecht geht, befinden wir uns mitten in einem kulturellen Wandel, der von Millennials getrieben wird. 50 Prozent der Millennials sehen Geschlecht auf einem Spektrum und haben eine deutlich freiere Auffassung von Geschlechterrollen als ältere Generationen. 

Jungs, Mädchen, Unisex

Es ist schon komisch, dass ein Geschlecht eine bestimmte Farbe tragen ‘darf’ und das andere nicht, oder? Obwohl ein Junge vielleicht lieber pink mag. Oder ein Mädchen auf Monster Trucks steht. Geschlechtsneutrale Kleidung hebt strikte Grenzen in der Mode auf, damit sich die Persönlichkeit unser Kinder frei entfalten kann. Als Elternteil kannst du mit unisex Kinderkleidung etwas verändern und starke Geschlechtergrenzen durchbrechen.

Aber du musst dich gleichzeitig nicht gezwungen fühlen. Die Geschlechter-Therapeutin Dr. Christella Antoni wurde im Independent zum Thema interviewt. “Es ist vorteilhaft, unisex Kindermode für die Kleinen zu kaufen, aber das bedeutet nicht, dass du Kleidung für Mädchen und Kleidung für jungen komplett ersetzen solltest. In einer idealen Welt gibt es beide Optionen.”

unisex-kinderkleidung-orbasics
© Orbasics

Was bedeutet eigentlich geschlechtsneutral? Und ist geschlechtsneutral das Gleiche wie unisex?

Die Definition von geschlechtsneutraler Kinderkleidung ist tatsächlich ziemlich simpel. Es bedeutet ganz einfach, dass ein Kleidungsstück nicht speziell für ein bestimmtes Geschlecht hergestellt wird. Ein geschlechtsneutrales Label hat keine Mädchen- oder Jungs-Rubrik, sondern entwirft zeitlose Outfits die an jedem Kind fantastisch aussehen.

Manche Eltern machen sich vielleicht Sorgen, dass geschlechtsneutrale Kinderkleidung langweilig ist und nur in grauen oder beigen Farben daherkommt. Das Gegenteil ist aber der Fall! Die Idee hinter geschlechtsneutraler Kinderkleidung ist viel mehr, mit dem ganzen Spektrum an Farben und Design zu arbeiten.

Geschlechtsneutral, unisex, nicht-binär. Es ist leicht, sich in diesen Begriffen zu verirren. Wenn es um Kinderkleidung geht, ist die Antwort zum Glück ganz unkompliziert. Die Begriffe “geschlechtsneutral” und “unisex” sind Synonyme und bedeuten einfach “für alle”! Sie beschreiben, dass das Outfit keinem Geschlechterstereotyp entspricht - das war's!

Warum unisex Kinderkleidung so wichtig ist

Unterscheidungen zwischen Geschlechtern können sehr einschränkend wirken. Wenn Klischees durch Kinderkleidung verstärkt werden, kann dies eine einschränkende Botschaft an die Kleinen senden. Unisex Kindermode erlaubt es deinen Kids, sich genauso auszudrücken, wie sie wollen. Sie können sich eine bunte Palette an Kleidung auswählen, mit der sie sie selbst sein können und zu einer einzigartigen Persönlichkeit reifen. Indem Eltern sich dafür einsetzen, Stereotypen zu eliminieren, schaffen sie mehr Gedankenfreiheit für ihre Kinder.

Ganz nach dem Motto: Wenn du es magst, trag es.

Daneben hat Unisex Kinderkleidung auch Vorteile bei der Nachhaltigkeit und im Preis. Geschlechtsneutrale Formen und Farben machen es viel einfacher, Kleidung mit anderen Kindern zu teilen. Es ist immer erstaunlich, wie schnell Kinder aufwachsen. Unisex-Outfits können an Geschwister und die besten Freunde weitergegeben werden, egal ob es ein Mädchen oder Junge ist.

unisex-kinderkleidung-orbasics
© Orbasics

Wie beziehe ich meine Kinder mit ein?

Wenn du dein Kind frei von Geschlechterstereotypen erziehen möchtest, findest du hier ein paar wissenschaftlich-basierte Vorschläge. Das Thema mag schwer erscheinen, aber es kann bereits damit anfangen, Kindern verschiedene Spielzeuge zum spielen anzubieten. Spielzeug ist für ihre Entwicklung von entscheidender Bedeutung, und wenn wir ein Spielzeug “für Jungen” oder “für Mädchen” Stereotype, beschränken wir die Fähigkeiten, die sie entwickeln. Also lade die Lastwagen, Barbies und Blöcke auf.

Was auch viel hilft ist, deine Kinder in gemischten Gruppen spielen zu lassen, damit sie so viel wie möglich interagieren können. Zum Beispiel, beim Sport, auf Geburtstagsparties oder bei Spielfreunden. Außerdem sollten Eltern ihren Kindern eine Reihe an unterschiedlichen Vorbildern zeigen. Stelle ihnen einen männlichen Friseur vor, oder mach sie auf die weibliche Pilotin am Flughafen aufmerksam. Das Wichtigste ist, immer ein sicheres Umfeld zu schaffen, in dem die Kinder entdecken können und sich auf das Positive konzentrieren können. Es ist völlig normal, “anders” zu sein.

Wo finde ich unisex Kindermode?

Leider wandeln sich die großen Marken nur sehr träge in Richtung unisex Kindermode. In den Gängen der großen Labels sehen wir immer noch überwiegend Kleidung, die ganz klar für ein Geschlecht bestimmt ist. Oder noch schlimmer: explizit als “jungen-” oder “mädchen”-Kleidung betitelt ist. Ganz zu schweigen davon, dass diese Outfits meistens nicht nachhaltig sind und schnell an Form und Farbe verlieren. Stattdessen treiben kleine Labels den Wandel zu geschlechtsneutraler Kleidung voran und brechen Geschlechterstereotypen und die Wegwerfkultur der Fast Fashion-Industrie auf.

Hier wollen wir dir unser kleines Label Orbasics vorstellen. Seit dem ersten Tag wollen wir es Eltern leicht machen, biologische, ethische und unisex Kindermode zu finden. Wir haben nie verstanden, warum Mädchen so viel pink und Jungs so viel blau tragen sollten. Wir lieben es, bequeme Klassiker in zeitlosen Unisex-Designs zu kreieren, die zu jedem Outfit und jedem Kind passen. Mädchen sehen in unserem Pigeon Blue genauso toll aus wie Jungs in unserem Dusty Pink und alle fühlen sich in unserem Mighty Longsleeve oder der Play-all-Day Leggings gleichermaßen wohl :)

-

Letztendlich geht es darum, dass sich unsere Kinder frei entfalten und sich selbst entdecken können - ohne vorgefertigte Ideen von richtig und falsch. Unsere Kleinen wissen ab einem frühen Alter, mit welchen Hobbys, Spielzeugen oder Kleidungsstücken sie experimentieren wollen. Mit einem Kleiderschrank voller geschlechtsneutraler Kinderkleidung, können sie sich frei von jeglichen Stereotypen entfalten und ihre eigenen Interessen erkunden. Wie die amerikanische Anthropologin Margaret Mead einmal sagte: "Kindern sollten beigebracht werden, wie sie denken sollen, nicht was sie denken sollen."

unisex-kinderkleidung-orbasics
© Orbasics

 


Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.

Shop now